Alp-Gänse

Die Gänseküken leben ab der vierten Woche auf der Alp Plätsch Sevelen. Dort lässt der Alphirt unsere Gänse täglich auf die Weide. Da sich Gänse hauptsächlich von Gras ernähren, ist die Weide für sie ein idealer Lebensraum! In der Nacht finden die Alp-Gänse sicheren Unterschlupf in der Hütte Plätsch auf 1165 Metern.
Ende September ist auch bei den Gänsen Alpabfahrt und sie kommen wieder zurück ins Tal. Im Tal verbringen sie dann weitere drei bis vier Wochen auf der Weide. Zusätzlich zum Weidegras werden die Alp-Gänse dann auch mit einer hochwertigen Getreidemischung gefüttert.



Bei kaum einem Fleisch gibt es in der Qualität so grosse Unterschiede wie beim Gänsefleisch.
Da die Gänse auf der Alp langsamer wachsen, hat ihr Fleisch einen hohen Anteil an schmackhaftem Muskelfleisch. Am Ende der Zucht legen die Enten aufgrund der zusätzlichen hochwertigen Getreidefütterung auch etwas Fett an. Bei Gänsen gilt der Grundsatz: Je langsamer sie gezüchtet werden, desto ausgewogener ist ihr Muskelfleisch-Fett-Verhältnis und desto schmackhafter ist ihr Fleisch.

Der Alp-Gans-Braten behält im Ofen sein Gewicht und hat einen exquisiten Geschmack. Wir verkaufen unsere Culinarium-zertifizierten Alp-Gänse als Ganzes.

www.alpgans.ch

Dieses Angebot besteht wegen der Haltung im Lauf der Jahreszeiten nur in den Monaten November und Dezember.

Menu